rund um den
Globus

Wenn man die Welt liebt, die Möglichkeiten hat, dann erkundet man Sie. Es ist das größte Geschenk ferne Länder, Kulturen und Menschen kennen zu lernen und abzutauchen in die Magie des Fremden. Von Europa bis Asien, einmal quer über den Globus verteilt. Lässt euch verzaubern von meinen Reisetipps als Mama und lasst es euch schmackhaft machen diese Länder als Familie zu erkunden. Seit mutig, seht es als Bereicherung für euch und eure Kinder, egal welchen Alters. 

Ja es wird anstrengend sein, ob Auto, Zug oder Flugreise- jedesmal ist es was Neues für Groß und Klein. Dennoch müsst Ihr es ausprobieren ohne euch Gedanken zu machen ob es zu viel ist für die Kleinen. Denn meiner Erfahrung nach- nein- sie steht im Gegenteil darauf, jedes mal wo Anders zu sein. Wenn Ihr euch wohl fühlt, reist doch mal zu Oma und Opa- die Freuen sich und Ihr könnt mehrere Fliegen mit einer Klatsche schlagen.

Erfahrungsgemäß sind Kinder im Auto immer entspannt, denn Sie genießen den kontinuierlichen Rhythmus und damit entstehenden Vibrationen. Gebt den Kleinen etwas zu Essen, zieht euch um und lässt die Reise beginnen. 

Österreich

Urlaub am Bauernhof? Es ist schön aus der Stadt raus zu sein und aufs Land zu kommen. Die erste Autofahrt mit einem Neugeborenen ist aufregend und speziell. Drei Stunden in eine Richtung- ungewiss was passieren wird. Nicht jeder Ausflug gestaltet sich gleich wie der Andere, manchmal wachen die Kleinen auf, ein Anders mal schlafen Sie durch. Wichtig dabei ist sich genug Zeit einzuplanen, einen guten Sonnenschutz parat zu haben und ein Spielzeug.

 

Mit 2 Monaten schlief die Kleine die meiste Zeit durch, auch reisen nach Innsbruck (5h Autofahrt) gestalteten sich einfach, da wir abends fuhren. Mein Tipp fürs Auto, immer kurz vor der nächsten Schlafperiode losfahren, somit schauen die Zwerge noch kurz raus und schlafen gemütlich ein. Hintergrund Musik, zb Radio oder Gespräche schaden nie.

Portugal

Die erste große Reise mit Baby- 3 Monate und schon im Flieger Richtung Portugal. Ende Okotober, für eine Woche ging es an die Algarve. Eines der Reiseziele das Nahe der Heimat ist und Sport plus Neugeborenes gut verbinden lässt. Jede Familie und vor allem Mamas freuen sich nach der langen Zeit wo sie dann auch nicht mehr fliegen dürfen, auf Urlaub zu kommen. Ein Kontrastprogramm von Zuhause, dem alltäglichen. Man liest in den meisten Ratgebern und Foren, die Kleinen beim Abfliegen und Landen zu Stillen oder einen Schnuller zu geben um den Druckausgleich zu gewährleisten. Zur Belohnung schlafen die meisten Kleinen auch gleich ein und man kann am Anfang mal entspannen. 

Wichtig ist es, viel Unterhaltung an Board zu haben. Die Kleinen sitzen ja nicht ewig ruhig herum. Wir hatten ein Tierbuch, Rassel und Greiflinge dabei, somit war für Spass gesorgt. Wenn sie älter werden und auch der Bewegungsdrang zunimmt, rate ich definitiv Flugzeiten zu wählen wo die Kinder schlafen. 

Vor Ort in unserem immer wiederkehrenden Surfcamp Chillandsurf, wohnten wir bei frischen Temperaturen im Caravan. Ohne den dicken Winterschlafsack (Grüne Erde) für Sie, hätten wir das vergessen können. Auch das Babyphone (Avent) half uns mit der Temperaturanzeige, das wir der Kleinen es so gemütlich warm wie Möglich gestalteten. 

Für alle Camper. Den Kleinen macht es nichts aus bei Wind und Wetter zu schlafen, solange sie es Warm haben. Als wir bei 6 Grad ankamen, erfragten wir um einen Heizkörper- das ging dann nicht mehr.  

Sri Lanka

By By, ab 06 Februar sind wir in Madiha. Es stehen 13 Stunden Flug und eine drei Stunden Autofahrt bevor uns. Am Ende dieser Abenteuer Anreise erwartet uns der Surfhouse  Corner Madiha, im Süden Sri Lankas wo wir schon des öfteren waren. Die Welle vor der Türe, täglich surfen so viel man möchte. 

  • Instagram - White Circle
  • Facebook - White Circle
  • Pinterest - White Circle
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now